19. Sonntag im Jahreskreis B - 9. August 2015

Liebe Gläubige!

Elischa konnte, gestärkt durch die Speise der Engel, leben und seinen Weg fortsetzen. "Panis angelicus" - Speise der Engel - wird die Eucharistie, das Brot des Lebens in einem wunderbaren Lied genannt. 

Und doch - Im Johannesevangelium hören wir, wie die Zuhörer murren. Ist es ein Wunder? Jesus sagt ihnen: "Ich bin das lebendige Brot, das vom Himmel herabgekommen ist. Wer von diesem Brot isst, wird in Ewigkeit leben." - Dieser unglaublich große Anspruch muss den Widerspruch der Zuhörer hervorrufen. Nicht nur der Juden. Wie geht es uns eigentlich mit diesen Aussagen Jesu?

Gerade an diesen Worten des Herrn erkennen wir, dass der Glaube eine Fähigkeit ist, die uns Menschen im Grunde überfordert. Wenn ich wirklich glauben will, dass muss ich bereit sein, mich führen zu lassen von den Gedanken und Worten Gottes. Dann ist es nicht möglich, ständig zu sondieren, wie weit ich etwas verstehen kann, oder wie es zu meinem Leben und meiner Erfahrung passt. Wer glauben will, muss eine andere Haltung einnehmen, muss all jenes, was ihm im Evangelium gesagt wird, aufnehmen wie ein trockener Schwamm das Wasser oder wie ein hungernder Mensch das Brot. Wenn ein Hungernder erst lange untersuchen würde, ob das Brot gut ist, was es enthält, würde er damit nur zeigen, dass er im Grunde nicht hungrig ist. 

Sind wir überzeugt, dass das "Brot des Evangeliums" trotz seines Alters von 2000 Jahren nicht alt geworden ist? Dass es seine Frische und Kraft für unser Leben behalten hat? 

Der Glaube ist nicht allein meine Tat, meine Entscheidung. Er ist zunächst nicht eine Anstrengung des kritischen Verstandes, sondern der Glaube ist ein Werk Gottes. Der Glaube ist ein Gnadengeschenk. 

Wer sich wirklich auf den Glauben einlässt, kommt von Jesus nicht mehr los. Wer glaubt, will das Brot des Lebens immer neu geschenkt bekommen. 

Wenn Jesus sich Brot des Lebens nennt, dann heißt das, er gibt, was der Mensch braucht, um seine Sehnsucht nach Leben, nach Glück, nach Sinn und Liebe zu stillen. 

Amen.

heiligenlexikon_button.png

 button praedicatio; Till Magnus Steiner;

 

button_evangelium_neu.jpg

  • Default
  • Titel
  • Datum
  • Random
MEHR ANZEIGEN Alle anzeigen

Joomla!-Debug-Konsole

Sitzung

Profil zum Laufzeitverhalten

Speichernutzung

Datenbankabfragen