28. Sonntag im Jahreskreis B - 11. Oktober 2015

Liebe Schwestern und Brüder!

„Ich betete, und es wurde mir Klugheit gegeben; ich flehte, und der Geist der Weisheit kam zu mir“

Diese Worte des Weisheitsbuches dürfen wir zum Anlass unserer heutigen Überlegungen machen. Welche Klugheit, welchen „Geist der Weisheit“ brauchen wir?

Dass damit nicht der menschliche Hochmut gemeint ist, der glaubt, sich das Leben „richten“ zu können, dass damit nicht eine menschliche Erfahrung, gefärbt durch das eigene Leben, ja auch durch die eigene Schwäche, gemeint ist, dies versteht sich wohl von selbst. 

Es geht um viel mehr. Es geht um die Offenheit dem Herrn gegenüber. Klug ist, wer auf den Herrn schaut und hört und vertraut. Weise ist, wer den Glauben und das Vertrauen im Leben umzusetzen weiß. 

Kling ganz einfach, oder! - Dass es nicht so einfach ist, können wir aus eigener Erfahrung sicher bestätigen.  Der Hebräerbrief bestärkt aber diesen Weg noch weiter. Vom lebendigen Gotteswort ist da die Rede, das aufdeckt und zur Entscheidung drängt. 

Haben wir die Entscheidung - die einzig nötige und richtige - in unserem Leben schon getroffen. Wirklich ganz und ehrlich? Die Entscheidung, dem Herrn nachfolgen zu wollen, mit allen Konsequenzen. 

Nicht nur dort, wo uns der Glaube, das kirchliche Leben, der feierliche Gottesdienst ein schönes Gefühl vermittelt. Nicht nur dort, wo wir ein wenig von unserem Überfluss geben, um oberflächlich etwas Gutes getan zu haben. 

Voll Enthusiasmus ist der Mann im Evangelium zu Jesus gekommen mit der Frage wie das ewige Leben zu erreichen ist. 

Die Gebote werden ihm vorgelegt, von denen er in Selbsteinschätzung meint, alle bereits treu zu befolgen. 

Aber das Eine und Wahre, die Ganzhingabe an den Herrn - da scheitert der Mann. Dort wo der Reichtum, der Besitz zum Hemmschuh wird, zum Anlass, vom rechten Weg abzuweichen, „es sich zu richten“, das Herz zu verhärten. 

Jenen, die diese Ganzhingabe zu leben versuchen - Petrus wird uns hier im Evangelium namentlich gezeigt - wird Gott alles hundertfach vergelten. 

„Ich betete, und es wurde mir Klugheit gegeben; ich flehte, und der Geist der Weisheit kam zu mir“

Beten wir um die Klugheit - diese Weisheit Gottes zu verstehen und für uns im Leben umzusetzen. 

Amen. 

heiligenlexikon_button.png

 button praedicatio; Till Magnus Steiner;

 

button_evangelium_neu.jpg

  • Default
  • Titel
  • Datum
  • Random
MEHR ANZEIGEN Alle anzeigen

Joomla!-Debug-Konsole

Sitzung

Profil zum Laufzeitverhalten

Speichernutzung

Datenbankabfragen