• Lesejahr B

    Lesejahr B

    Mehr Markus, aber auch Johannes ... Weiterlesen
  • Lesejahr A

    Lesejahr A

    Aus dem heiligen Evangelium nach Matthäus ... Weiterlesen
  • Lesejahr C

    Lesejahr C

    Mit Lukas auf Christus schauen ... Weiterlesen
  • Herrenfeste und Heilige

    Herrenfeste und Heilige

    Das Leben Jesu Christi und der Seinen ... Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • Default
  • Titel
  • Datum
  • Random
  • 29. Sonntag im Jahreskreis B - 17.10.2021   Liebe Brüder und Schwestern im Herrn! Beim Anhören des heutigen Evangeliums sind wir vermutlich alle sehr nachdenklich geworden. 
    Weiterlesen
  • 26. Sonntag im Jahreskreis B  26. September 2021   „Wenn nur das ganze Volk des Herrn zu Propheten würde, wenn nur der Herr seinen Geist auf sie alle legte“ - das ist der sehnliche Wunsch des Mose. Und Jesus weist seine Jünger an, jene nicht zu hindern, die in seinem Namen Dämonen austreiben und Kranke heilen.  Wie ist dies zu verstehen? Brauchen wir also die Kirche und ihre Verkündigung nicht - wie viele - leider auch Katholiken - heute meinen?  Brauchen wir das Weihepriestertum nicht, sondern machen wir uns selber unsere Andachten und Gottesdienste, genügt es, in den Wald zu gehen, um Gott zu begegnen, genügt der „innere göttliche Funke“, ohne von der Lehre der Kirche in irgendwelche Bahnen geleitet zu werden? Das Wort
    Weiterlesen
  • 25. Sonntag im Jahreskreis B - 19. September 2021 Liebe Schwestern und Brüder, versammelte Gemeinde! „Aber sie verstanden das Wort nicht!“, so zeichnet der Evangelist Markus, der uns in diesem ganzen Lesejahr B begleitet, die Reaktion der Zuhörer Jesu. Ja mehr noch: Sie scheuten sich aber, ihn zu fragen.  Die Reaktion ist menschlich verständlich. Da spricht einer, von dem man sich erhofft hatte, er sei der neue König von Israel, er werde sein Volk aus der Unterdrückung durch die römische Besatzungsmacht befreien, plötzlich von Auslieferung und Tod, ja schlimmer noch von einer „Auferstehung“ nach 3 Tagen. Ist Auslieferung und Tod zwar nicht im Plan der Hoffnung auf eine Befreiung Israels enthalten, so wenigstens menschlich denkbar. Aber „Auferstehung“? Was ist mit diesem
    Weiterlesen
MEHR ANZEIGEN Alle anzeigen

Alle Predigten

Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung - unter dem Pontifikat von Papst Franziskus - 29. Juni 2014

Es ist bezeichnend, dass Papst Franziskus in seinem Apostolischen Schreiben Evangelii gaudium der Homilie besondere Aufmerksamkeit schenken wollte. Zuvor hatten sich Synodenbischöfe positiv und negativ über die Situation der Verkündigung geäußert, und Papst Benedikt XVI. hatte Predigern in seinen Nachsynodalen Apostolischen Schreiben Verbum Domini und Sacramentum caritatis eine Orientierungshilfe gegeben.

Vor diesem Hintergrund wurde nach den Leitlinien der Konstitution Sacrosanctum concilium über die heilige Liturgie und der nachfolgenden Beiträge des kirchlichen Lehramts in Anlehnung an die Pastorale Einführung in das Messlektionar und die Allgemeine Einführung in das Römische Messbuch das vorliegende zweiteilige Homiletische Direktorium erarbeitet. ...

Hier geht's zum Dokument (zgl. Quelle).

Sie sehen hier einige Videos, die das Dokument mit seinem Anliegen näher bringen:

 

Hier spricht Archbishop Arthur Roche über das neue Homiletische Direkrorium und das gute Predigen:

Hier ist einer, der dabei helfen will, das Direktorium zu verwerten:

heiligenlexikon_button.png

button_evangelium_neu.jpg

Joomla!-Debug-Konsole

Sitzung

Profil zum Laufzeitverhalten

Speichernutzung

Datenbankabfragen