• Lesejahr B

    Lesejahr B

    Mehr Markus, aber auch Johannes ... Weiterlesen
  • Lesejahr A

    Lesejahr A

    Aus dem heiligen Evangelium nach Matthäus ... Weiterlesen
  • Lesejahr C

    Lesejahr C

    Mit Lukas auf Christus schauen ... Weiterlesen
  • Herrenfeste und Heilige

    Herrenfeste und Heilige

    Das Leben Jesu Christi und der Seinen ... Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • Default
  • Titel
  • Datum
  • Random
  • 29. Sonntag im Jahreskreis B - 17.10.2021   Liebe Brüder und Schwestern im Herrn! Beim Anhören des heutigen Evangeliums sind wir vermutlich alle sehr nachdenklich geworden. 
    Weiterlesen
  • 26. Sonntag im Jahreskreis B  26. September 2021   „Wenn nur das ganze Volk des Herrn zu Propheten würde, wenn nur der Herr seinen Geist auf sie alle legte“ - das ist der sehnliche Wunsch des Mose. Und Jesus weist seine Jünger an, jene nicht zu hindern, die in seinem Namen Dämonen austreiben und Kranke heilen.  Wie ist dies zu verstehen? Brauchen wir also die Kirche und ihre Verkündigung nicht - wie viele - leider auch Katholiken - heute meinen?  Brauchen wir das Weihepriestertum nicht, sondern machen wir uns selber unsere Andachten und Gottesdienste, genügt es, in den Wald zu gehen, um Gott zu begegnen, genügt der „innere göttliche Funke“, ohne von der Lehre der Kirche in irgendwelche Bahnen geleitet zu werden? Das Wort
    Weiterlesen
  • 25. Sonntag im Jahreskreis B - 19. September 2021 Liebe Schwestern und Brüder, versammelte Gemeinde! „Aber sie verstanden das Wort nicht!“, so zeichnet der Evangelist Markus, der uns in diesem ganzen Lesejahr B begleitet, die Reaktion der Zuhörer Jesu. Ja mehr noch: Sie scheuten sich aber, ihn zu fragen.  Die Reaktion ist menschlich verständlich. Da spricht einer, von dem man sich erhofft hatte, er sei der neue König von Israel, er werde sein Volk aus der Unterdrückung durch die römische Besatzungsmacht befreien, plötzlich von Auslieferung und Tod, ja schlimmer noch von einer „Auferstehung“ nach 3 Tagen. Ist Auslieferung und Tod zwar nicht im Plan der Hoffnung auf eine Befreiung Israels enthalten, so wenigstens menschlich denkbar. Aber „Auferstehung“? Was ist mit diesem
    Weiterlesen
MEHR ANZEIGEN Alle anzeigen

Alle Predigten

29. Sonntag im Jahreskreis B

29. Sonntag im Jahreskreis B - 17.10.2021

 

Liebe Brüder und Schwestern im Herrn!

Beim Anhören des heutigen Evangeliums sind wir vermutlich alle sehr nachdenklich geworden. 

Weiterlesen ...

26. Sonntag im Jahreskreis B

26. Sonntag im Jahreskreis B 

26. September 2021

 

„Wenn nur das ganze Volk des Herrn zu Propheten würde, wenn nur der Herr seinen Geist auf sie alle legte“ - das ist der sehnliche Wunsch des Mose. Und Jesus weist seine Jünger an, jene nicht zu hindern, die in seinem Namen Dämonen austreiben und Kranke heilen. 

Wie ist dies zu verstehen? Brauchen wir also die Kirche und ihre Verkündigung nicht - wie viele - leider auch Katholiken - heute meinen?  Brauchen wir das Weihepriestertum nicht, sondern machen wir uns selber unsere Andachten und Gottesdienste, genügt es, in den Wald zu gehen, um Gott zu begegnen, genügt der „innere göttliche Funke“, ohne von der Lehre der Kirche in irgendwelche Bahnen geleitet zu werden?

Das Wort Jesu will unseren Blick weiten. Weg von Bunkermentalität und Fanatismus. In beiden Richtungen! 

„Wer nicht gegen uns ist, der ist für uns“, sagt der Herr und zeigt uns ein Vorbild der Großzügigkeit, die auch wir uns zu eigen machen sollten. 

Und zugleich - im Hinblick auf den sehnlichen Wunsch des Mose - spüren wir in den Worten des Herrn auch die Sehnsucht, dass jene, die sich zu ihm gehörig fühlen, selbst immer neu „in seinem Namen“ das Böse bekämpfen und durch ihr Wort als gläubiges Wort der Hoffnung Heil wirken in ihrem Lebensbereich. 

Jesu Wort ist kein Widerspruch zum Weihepriestertum, zu klaren kirchlichen Strukturen - im Gegenteil. 

Gerade die Struktur der Kirche ist uns heute ein Garant dafür, dass Menschen, die zum Glauben an Gott und seinen Gesalbten Jesus kommen, nicht allein da stehen, nicht Opfer von Sekten werden, die ihre Gutgläubigkeit missbrauchen und für ihre Zwecke nützen. 

Wer ehrlich betet, wer sehnsüchtig nach der Wahrheit sucht, wer sein Leben nach Gottes Geboten und Jesu Liebesauftrag ausrichtet, wird irgendwann die Heimat der Kirche zu schätzen lernen.

„In seinem Namen Gutes tun, heilend zu wirken“ - klingt uns heute als Grundauftrag aus dem Evangelium nach. 

Und jenen die Hand hinzustrecken, die sich darum bemühen, auch wenn sie noch außerhalb der Kirche stehen, um ihnen zu zeigen, wie auch sie einen Platz in unserer Gemeinde und Gemeinschaft finden können - dies ist der Auftrag an uns und jede kirchliche Gemeinde heute wie damals. 

Amen. 

25. Sonntag im Jahreskreis B

25. Sonntag im Jahreskreis B - 19. September 2021

Liebe Schwestern und Brüder, versammelte Gemeinde!

„Aber sie verstanden das Wort nicht!“, so zeichnet der Evangelist Markus, der uns in diesem ganzen Lesejahr B begleitet, die Reaktion der Zuhörer Jesu. Ja mehr noch: Sie scheuten sich aber, ihn zu fragen. 

Die Reaktion ist menschlich verständlich. Da spricht einer, von dem man sich erhofft hatte, er sei der neue König von Israel, er werde sein Volk aus der Unterdrückung durch die römische Besatzungsmacht befreien, plötzlich von Auslieferung und Tod, ja schlimmer noch von einer „Auferstehung“ nach 3 Tagen. Ist Auslieferung und Tod zwar nicht im Plan der Hoffnung auf eine Befreiung Israels enthalten, so wenigstens menschlich denkbar. Aber „Auferstehung“? Was ist mit diesem Begriff gemeint? 

Weiterlesen ...

24. Sonntag im Jahreskreis B 2021 (handschriftlich)

FÜRBITTEN 

Mit unseren Bitten wenden wir uns an den Sohn Gottes, der Mensch geworden ist, um uns zu retten:

- Ermutige alle Gläubigen, die grenzenlose Liebe Gottes nachzuahmen.

- Führe die Völker auf den Weg deiner Gebote.

- Lindere das Leid der Kranken, und wende die Not der Armen.

- Schenke uns die Gnade, dass wir in der Gemeinschaft der Gläubigen Dich als unseren Heiland erkennen.

- Erlöse die Verstorbenen aus der Macht des Todes und schenke ihnen ewige Heimat bei Dir.

Denn Dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit.     A.: Amen.

Attachments:
Download this file (B 24.So.i.J. 2021.pdf)B 24.So.i.J. 2021.pdf[ ]312 kB
heiligenlexikon_button.png

button_evangelium_neu.jpg

Joomla!-Debug-Konsole

Sitzung

Profil zum Laufzeitverhalten

Speichernutzung

Datenbankabfragen