Übersicht - Berufung

image

Veranstaltungen

Exerzitien, Begegnungen und Gespräche.

ansehen

image

Zeugnisse

Geschichten, die das Leben schrieb.

weiterlesen

image

Texte

Menschsein und Christsein. Und das gottgeweihte Leben - schon daran gedacht?

weiterlesen

image

Buchempfehlungen

Nimm und lies.

ansehen

image

YouTube-Playlist

Soll ich Priester werden?

ansehen

 

„Wir müssen zu Gott sprechen, wie man zu einem Freund spricht, wie ein Diener zu seinem Meister; um einen Gefallen bitten, unsere Fehler eingestehen und Ihm alles, was uns betrifft, erzählen, unsere Gedanken, unsere Ängste, unsere Pläne, unser Verlangen und in all dem seinen Rat aufsuchen.“ (Hl. Ignatius von Loyola)

Wenn man nach Gottes Willen für sein Leben sucht, fällt man leicht in die Gewohnheit, seine Berufung als ein zu lösendes Problem zu sehen. Was möchte Gott von mir? Wie soll ich wissen, welche Person der richtige Ehepartner ist? Welcher Ordensgemeinschaft soll ich beitreten? Kann ich diese oder jene Berufung und dessen spezifisches Charisma leben? Sind das einige Fragen, die im Hinblick auf deine Entscheidung aufkommen? Es ist nicht so, dass diese Fragen unwichtig sind, aber sie gehen nicht auf den Grund dessen, was deine Berufung sein soll. deine Berufung ist vor allem eine Antwort auf die Liebe Gottes. Es ist eine Art, sich voller Liebe an Gott, der uns bedingungslos liebt, zurück zu schenken. Es gibt wichtige Fragen, die man sich stellen muss, aber in erster Linie sollte man zu erkennen suchen, wie sehr Gott einen liebt.

DAS GEBET ist der Weg! Gebet ist der Dialog der Liebe mit dem einen Dreifaltigen, der Dich mehr liebt als alle anderen und dir dies auch zeigen möchte. Gebet ist, wenn du als Sohn oder Tochter den Worten deines liebenden Vaters zuhörst und Ihm das Innerste deines Herzens offenbarst.

Es gibt verschiedene Arten des Gebetes und verschiedene Wege, um zu erkennen, wohin Gott Dich führen will, aber das Wichtigste ist, zu

verinnerlichen, dass es im Gebet um die Beziehung zu Gott geht. Es soll sich nicht wie eine Pflicht anfühlen (auch wenn das manchmal so ist) und kein Akt sein, um die Rätsel deines Lebens zu lösen.

Gott wartet darauf, mit dir zu kommunizieren und mit dir sein Herz und seine Liebe zu teilen. Er wird Dich zu dem führen, was er für Dich vorbereitet hat – Er wird dir das geben, wonach du am meisten verlangst. Habe keine Angst davor, dein Herz im Gebet zu öffnen und darauf zu vertrauen, dass Er den besten Plan für dein Leben hat!