Videoprojekt Wie.Priestersein

Ist es schwierig Priester zu sein? (Regens Martin Leitner)

Ist es schwierig Priester zu sein? (Regens Martin Leitner)

Was ist das Schönste am Priestertum? (Pater Bernhard Vosicky)

Was ist das Schönste am Priestertum? (Pater Bernhard Vosicky)

Hl. Pfarrer von Ars - Schutzpatron der Priester (Luc Emmerich CSJ)

Hl. Pfarrer von Ars - Schutzpatron der Priester (Luc Emmerich CSJ)

Finde deine Berufung! (George Elsbett LC)

Finde deine Berufung! (George Elsbett LC)

Gesucht wird ein Mensch,
dessen Herz so brennt von Liebe ...

Die Videos zielen darauf zwei Fragen zu beantworten.

Wir thematisieren die Berufungssuche:
Wie - ich könnte Priester werden?

Und wir sprechen über das Leben als Pfarrer, Kaplan und priesterlicher Seelsorger:
Wie kann ich ein guter Priester sein?



Abonnieren Sie uns auf YouTube oder Facebook, um regelmäßig die neuen Katechesen und Interviews zu sehen!

Mehr erfahren
Predigten
Für Sonn- und Feiertage



Predigt finden

Spotlights

Aktuelles

Predigten

  • 5. Sonntag in der Osterzeit C 2022

    Warum spricht Christus von Verherrlichung, wenn er von Judas Iskariot verraten wird? „Als Judas vom Mahl hinausgegangen war, sagte Jesus: Jetzt ist der Menschensohn verherrlicht und Gott ist in ihm verherrlicht.“ (Joh 13,31) Judas ging zu den Hohepriestern und teilte ihnen mit, wo sie Christus ohne Aufsehen festnehmen konnten: im Garten Getsemani am Ölberg. Sein eigener Apostel lieferte Christus an seine Gegner aus, und er meint, dass Er, der Menschensohn, und Gott in Ihm verherrlicht sind? Er gibt gleich darauf die Antwort. „Wie ich euch geliebt habe, so sollt auch ihr einander lieben.“ (Joh 13,34) Die Gegnerschaft bringt Ihn nicht davon ab, die Menschen zu lieben, die Ihn hören. Kein Verrat, keine Verspottung, keine Geißelung, nicht einmal die Todesstrafe können

    Weiterlesen
  • 4. Sonntag in der Osterzeit C 2022

    4. Sonntag in der Osterzeit C 2022 8.5.2022 Was richtet einen Menschen auf, wenn er in Bedrängnis ist? Woher kommt Stärke, Kraft, Zuversicht? Unsere Sinne werden sehr beansprucht: helles Licht, greller Lärm, starke Schmerzen. Wenn die Belastung länger anhält, folgt Müdigkeit, Schlaffheit, Antriebslosigkeit. Es wird alles zu viel. Woher kommt Erfrischung? Woran können wir uns orientieren? „Sie werden keinen Hunger und keinen Durst mehr leiden und weder Sonnenglut noch irgendeine sengende Hitze wird auf ihnen lasten.“ (Offb 7,16) Wir sind nicht die ersten, die sich darüber Gedanken machen. Die Christen der frühen Kirche kämpften auch mit den Herausforderungen des Alltags, des menschlichen Zusammenlebens, mit Krankheiten und Konflikten. Jede Zeit hat ihre eigenen Sorgen. Aber die Belastung unserer schwachen menschlichen Natur

    Weiterlesen
  • 4. Sonntag der Osterzeit C

    4. Sonntag der Osterzeit C

    4. Sonntag der Osterzeit -C- Liebe Brüder und Schwestern, versammelte Gemeinde! Die Gestalt des guten Hirten beherrscht die Liturgie dieses Sonntags. Das Opfer des Hirten hat den Schafen das Leben wiedergeschenkt, seine Hingabe bringt ihnen Rettung. Jahre später stärkt Petrus den Glauben der Christen, indem er sie an alles erinnert, was der Herr für sie getan und gelitten hat: „Durch seine Wunden sind wir geheilt!“  Aus den ersten christlichen Jahrhunderten sind uns - vor allem in Fresken und Mosaiken - zahlreiche Darstellungen vom guten Hirten überliefert. Sie erinnerten die Gläubigen an die barmherzige Güte des menschgewordenen Gottes, der die Seinen niemals im Stich lässt. Dies will auch die heutige Liturgie. Gleichzeitig können wir in unserem persönlichen Gebet an alle denken, die im

    Weiterlesen
  • 3. Sonntag in der Osterzeit C 2022

    Sonntag in der Osterzeit C 2022 In Österreich leiden wir an einem Fachkräftemangel. Die Medien, die Politik berichten davon, in den Schulen versucht man, junge Leute für verschiedene Berufe zu motivieren. Auch bei einer kirchlichen Feier wies ein Politiker darauf hin: Als heute der niederösterreichische Landtagspräsident dem ehemaligen Bischofsvikar des Weinviertels zu seinem 80. Geburtstag gratulierte, stellte er fest, dass nicht nur der Kirche Priester fehlen, sondern genauso andere Berufszweige zu wenig Interessenten finden. Er gratulierte dem emeritierten Bischofsvikar Hw. Matthias Roch, der 15 Jahre Stellvertreter des Erzbischofs im Vikariat unter dem Manhartsberg war, und nannte ihn einen qualifizierten Mitarbeiter der Kirche. Welche Ausbildung braucht ein Priester? Welche Fähigkeiten muss er haben? Jesus Christus gab nach seiner Auferstehung dem Petrus

    Weiterlesen
  • 3. Sonntag der Osterzeit

    3. Sonntag der Osterzeit

    3. Sonntag der Osterzeit -C-  1. Mai 2022 Liebe Mitbrüder, liebe Schwestern und Brüder, versammelte Gemeinde! Den Aposteln war bei Strafe verboten worden, jemals wieder im Namen Jesu zu predigen und zu lehren. Sie lassen sich aber nicht einschüchtern, sie setzen freimütig ihre Verkündigung fort.  Viele Menschen lassen sich taufen, die Kirche wächst. So berichtet uns die Apostelgeschichte von dieser frühen Zeit.  Und wieder hören wir, wie die Apostel vor dem Hohen Rat stehen. Die Apostel sind keine Rebellen, keine „Revolutionäre“, wie wir sie heute kennen, sondern Zeugen Christi, Zeugen dieser alles überwältigenden Liebe, die Gott den Menschen gerade dadurch erweist, dass sein Sohn Jesus Christus aus Liebe den Tod auf sich nimmt. Zeugen der unverbrüchlichen Barmherzigkeit Gottes, die uns

    Weiterlesen
  • 2. Sonntag in der Osterzeit C 2022

    Sonntag der Barmherzigkeit - Weißer Sonntag Was ist die Quelle unseres Glaubens? Woher können wir wissen, was wir glauben? Der Hl. Thomas hatte sich diese Frage gestellt, als er sagte: „Wenn ich nicht das Mal der Nägel an seinen Händen sehe und wenn ich meinen Finger nicht in das Mal der Nägel und meine Hand nicht in seine Seite lege, glaube ich nicht.“ (Joh 20,25) Welche Hinweise brauchen wir? Heute wird die Medienkunst perfektioniert. Es gibt Filme ohne lebende Schauspieler, Videos mit verstellten Stimmen, gedruckte Werke mit einseitigen Quellen. Wem kann ich glauben? Christus sagte zu Thomas: „Weil du mich gesehen hast, glaubst du. Selig sind, die nicht sehen und doch glauben.“ (Joh 20,29) Wenn Er zu ihm spricht, spüren wir,

    Weiterlesen
  • Sonntag der Barmherzigkeit

    Sonntag der Barmherzigkeit

    2. Sonntag der Osterzeit - 24. April 2022   „Ich war tot, doch nun lebe ich in Ewigkeit!“ - Das ist die alles überwindende Aussage, die Johannes in seiner Vision vom Herrn hört. Ein Wort des Lebens, das wir verstehen können, weil uns das Osterfest und die Auferstehung des Herrn als klares Faktum in der Heilsgeschichte am Anfang der Kirche erscheint.  Doch den Jüngern ging es damals anders. Langsam mussten sie ihren Glauben finden. Und Thomas, der es ganz genau wissen wollte, bettelt um einen klaren Beweis.  Christus ist bereit, ihm diesen Beweis auch zu geben. Er lässt ihn seine Wundmale berühren, lässt ihn damit erkennen und im wahrsten Sinn des Wortes „begreifen“ dass er lebt, dass Jesus kein Geist, keine Suggestion,

    Weiterlesen
  • Ostersonntag C 2022

      Wir können stolz sein darauf, was Menschen erreicht haben: der höchste Wolkenkratzer mit 829 m in Dubai, das schnellste Serienauto mit 431 km/h ein Bugatti Veyron, das größte Spital mit 10.000 Betten in Taiwan. Der Mensch entfaltet sein Potential, das ihm Gott geschenkt hat: „Lasst uns Menschen machen als unser Bild, uns ähnlich!“ (Gen 1,26) Können wir wirklich stolz sein? Raketen mit einer Reichweite von über 5000 km, Zerstörung ganzer Städte durch Bomben und Vernichtung von menschlichen Existenzen durch einfache Worte – der Mensch kennt auch diese Seite seines Wesens. Der Hl. Petrus spielt genau darauf an, als er im Haus des römischen Hauptmanns Kornelius einkehrte. Kornelius war Mitarbeiter einer Weltmacht, Soldat des Römischen Reiches, vor dessen Einfluss Menschen zitterten,

    Weiterlesen
  • Ostermontag 2022

    Ostermontag 2022

    Ostermontag 18. April 2022 „Der Herr ist vom Tod auferstanden, wie er gesagt hat. Freut euch und frohlockt, denn er herrscht in Ewigkeit. Halleluja.“ So heißt es am Anfang dieser Heiligen Messe am Ostermontag.  Das „Freut euch“ fließt durch das ganze Kirchenjahr wie ein Strom, dessen Ursprung Ostern ist. Er nimmt seinen Ausgang von diesem Tag, denn Tod und Auferstehung Christi haben uns von der Sünde und von der Macht des Satans erlöst. So soll auch alles im Leben eines jeden von uns auf die Taufe ausgerichtet sein, den Anfang unseres Lebens in Christus. Deshalb haben wir auch im Tagesgebet um die Treue zu diesem Sakrament gebetet.  In der ganzen Kirche dürfen wir jubelnd auf den Tag der Auferstehung zurückblicken.

    Weiterlesen
  • Ostersonntag 2022

    Ostersonntag 2022

    Ostersonntag, 17. April 2022 Die Osterkerze steht da, als Zeichen für den Auferstandenen Herrn, Zeichen für Leben und Hoffnung. In der Nacht hat sie unsere dunkle Kirche erhellt, ihr Licht wurde besungen als der strahlende Schein, der als einziger dieser Welt das wahre Licht in Jesus Christus bringen kann.  Von Anfang an versteht die Kirche die Botschaft der Auferstehung als das Licht, das sie über die ganze Welt zu tragen hat. Diese Botschaft ist die grundlegende Tatsache unseres christlichen Glaubens. Die Apostel verstehen sich vor allem als Zeugen der Auferstehung. Und der Kern ihrer Verkündigung lautet: Christus lebt.  Und bis heute ist dies der Kern dessen, was wir der Welt zu verkünden haben. Christus lebt! Er ist nicht einer der

    Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
Um und für Priester beten
Klopfen wir an das Vaterherz Gottes und erbitten wir heiligmäßige Priester und Ordensleute!



Beten

Priesterforum in Facebook

Medien

Wir auf <span>Youtube</span>

Wir auf Youtube

Auf YouTube findest Du unsere Katechesen und Kurzvids sowie viele interessante Playlists.

View more
Wir auf <span>Facebook</span>

Wir auf Facebook

Über Facebook hast Du die Möglichkeit, mit uns in Verbindung zu bleiben.

View more
Wir auf <span>Soundcloud</span>

Wir auf Soundcloud

Auf SoundCloud kannst Du unser Hörbuch 100Wunder, verschiedene Katechesen und Predigten anhören.

View more
<span>Samstags newsletter</span>

Samstags newsletter

Wöchentlich senden wir unseren Abonnenten einer E-Mail mit den neuersten Beiträgen unserer Webseite

View more
Materialien <span>Priestertum</span>

Materialien Priestertum

Vorträge, Zeugnisse, Lehramtstexte uam. zur Vertiefung der priesterlichen Spiritualität. Lass Dich einfach inspirieren!

View more

priesterforum.net

Die Plattform für katholische Priester und solche, die es werden wollen. Wir wollen jungen Männern, die eine Priesterberufung spüren, ermutigen.

Wir widmen uns verschiedenen Themen des Glaubens. Vor allem aber der Predigt, dem Wesen des Priesterseins und der Berufungsfindung.

Wir bitten herzlich um Spenden!

Auf sie sind wir angewiesen, um die erforderlichen materiellen Mittel aufbringen zu können. Die Vereinsmitglieder engagieren sich ausschließlich ehrenamtlich. Der Verein Priesterforum ist gemäß Statut nicht auf Gewinn ausgerichtet.

Unser Konto lautet auf:
Priesterforum
AT49 2020 5010 0004 3883

mit uns verbunden bleiben

Samstagnewsletter

 

Joomla!-Debug-Konsole

Sitzung

Profil zum Laufzeitverhalten

Speichernutzung

Datenbankabfragen