Videoprojekt Wie.Priestersein

Ist es schwierig Priester zu sein? (Regens Martin Leitner)

Ist es schwierig Priester zu sein? (Regens Martin Leitner)

Was ist das Schönste am Priestertum? (Pater Bernhard Vosicky)

Was ist das Schönste am Priestertum? (Pater Bernhard Vosicky)

Hl. Pfarrer von Ars - Schutzpatron der Priester (Luc Emmerich CSJ)

Hl. Pfarrer von Ars - Schutzpatron der Priester (Luc Emmerich CSJ)

Finde deine Berufung! (George Elsbett LC)

Finde deine Berufung! (George Elsbett LC)

Gesucht wird ein Mensch,
dessen Herz so brennt von Liebe ...

Die Videos zielen darauf zwei Fragen zu beantworten.

Wir thematisieren die Berufungssuche:
Wie - ich könnte Priester werden?

Und wir sprechen über das Leben als Pfarrer, Kaplan und priesterlicher Seelsorger:
Wie kann ich ein guter Priester sein?



Abonnieren Sie uns auf YouTube oder Facebook, um regelmäßig die neuen Katechesen und Interviews zu sehen!

Mehr erfahren
Predigten
Für Sonn- und Feiertage



Predigt finden

Spotlights

Aktuelles

Predigten

  • 12. Sonntag im Jahreskreis B

    12. Sonntag im Jahreskreis B

    12. Sonntag im Jahreskreis - 23. Juni 2024 Eine gern gelesene und zu verschiedenen Gelegenheiten vorgetragene Geschichte ist jene von den Fußspuren im Sand. Gott wird gefragt, warum der Betende in schweren Momenten des Lebens nur eine Spur sieht, also offenbar von Gott allein gelassen wird. „Da habe ich dich getragen“, ist Gottes Antwort. 

    Weiterlesen
  • 11. Sonntag im Jahreskreis B 2024

    Wo ist unser Zuhause? Oder vielleicht müsste sich jeder zuerst fragen: Wo ist mein Zuhause? Manche wohnen in einem Haus, andere in einer Wohnung oder in einem Kloster. Es gibt viele, die pendeln – tageweise oder saisonweise. Andere wechseln alle paar Jahre den Wohnsitz aus beruflichen Gründen. Viele mussten ihren Wohnsitz aufgeben und fliehen. Was ist mein Zuhause? Christus spricht im Evangelium vom Reich Gottes. Das ist Zuhause: bei Gott sein, in Seiner Gegenwart wohnen. „Die Zeit ist erfüllt, das Reich Gottes ist nahe. Kehr um und glaubt an das Evangelium.“ (Mk 1,15) Nicht jedem erschließt sich das Geheimnis des Reiches Gottes: „Euch ist das Geheimnis des Reiches Gottes gegeben“ (Mk 4,11), sagt er zu Seinen Begleitern und den zwölf Aposteln.

    Weiterlesen
  • Hochzeitspredigt

    Liebe ..., lieber ...! Eine gute, herzliche Stimmung zeichnet Eure Hochzeit aus. Euch ist es ernst und gleichzeitig seid Ihr fröhlich. Ihr habt es Euch gut überlegt und zur gleichen Zeit geht Ihr mit tiefem Vertrauen diesen gemeinsamen Weg. Was ist das Wesentliche Eures Weges, den Ihr einschlagt? Die Antwort soll nicht blind romantisch sein, sondern in der Nüchternheit der Botschaft Christi: Liebt einander, wie ich euch geliebt habe. Von Jesus können wir lernen. Er ist Gottes Sohn, der Mensch geworden ist, um uns zu zeigen, was Menschsein heißt. Das Sakrament der Ehe stellt uns die Frage: Was ist der Mensch? Eine interessante Diskussion hat sich vorgestern mit 17-jährigen nach ihrem Physiktest ergeben. Ist der Mensch vorherbestimmt? Könnte man seine Reaktionen vorhersagen,

    Weiterlesen
  • 11. Sonntag im Jahreskreis B

    11. Sonntag im Jahreskreis B

    11. Sonntag im Jahreskreis - 16. Juni 2024 Wer – wie ich – das Glück hat, einen Garten sein Eigen nennen zu dürfen, oder wer mit offenen Augen und offenem Herzen durch die Natur geht, der kann staunen über die kleinen und großen Wunder. Da liegt ein kleines Samenkorn in der Erde, und plötzlich ist da eine kräftige Pflanze. Wir wissen um die Kraft der Natur, wenn zwischen den Betonplatten einer Strasse das kleine Blümchen seinen Weg gefunden hat. Wir kennen die wundersame Verwandlung einer leblosen Wüste, wenn ein Regen es möglich macht, dass herrliche Anemonen und andere Blüten aus dem Sand sprießen.  Wir wissen um diese Wunder, die so unbemerkt neben uns und mitten unter uns passieren.  „Mit dem Reich Gottes ist

    Weiterlesen
  • 9. Sonntag im Jahreskreis B 2024

    Wie wirke ich auf die anderen Menschen? Heute ist es für viele wichtig, ein Profilbild zu finden, dass dem eigenen Ideal entspricht, eine Visitenkarte zu entwerfen, die eine Botschaft vermittelt. Das Erscheinungsbild nach außen ist wichtig. Es liegt in der Kleidung, im Auftreten, im Sprechen. Antike Herrscher ließen Gebäude errichten, die sie unvergesslich machen sollten. Wahlplakate säumen heuer unsere Straßen, die auf die Kandidaten der EU-Wahl und der Nationalratswahl hinweisen. Hat Gott eine „Visitenkarte“? Der Ausdruck klingt banal, aber letztlich ist die Erde, die Er geschaffen hat, ein Zeichen für Ihn. In der Kultur des Volkes Israel setzte Er den Sabbat ein, der diese Botschaft vermittelt: Ich bin da. Ich bin der Schöpfer des Lebens. Der Sabbat wurde für das

    Weiterlesen
  • Fronleichnam 2024

    Woher kommen die Einsetzungsworte, die in der Hl. Messe vorgelesen werden? Das Zentrum der Hl. Messe ist die Wandlung, wenn Brot und Wein in Leib und Blut Christi gewandelt werden. Ihre äußere Gestalt verändern sie nicht, aber dem Wesen nach ist es Gott selbst. Deshalb kommen wir mit Ehrfurcht zum Altar, wir stehen und knien, wir läuten mit den Glocken. Das ist alles Ausdruck der Freude darüber, dass Christus wirklich, real hier präsent ist. „Das ist mein Leib, der für euch hingegeben wird. Das ist mein Blut, das für euch und für alle vergossen wird.“ In den Evangelien werden diese Worte etwas anders überliefert. Noch dazu unterscheiden sich hier die Evangelien. Wir haben es heute nach Markus gehört: „Das ist

    Weiterlesen
  • Dreifaltigkeitssonntag 2024

    Wäre ein Christentum ohne Dreifaltigkeit denkbar? Das Buch Deuteronomium im Alten Testament kennt diese Begriffe zwar nicht, gibt uns aber einen Hinweis. Gott ist mit der Geschichte der Menschen verbunden. Nicht nur gibt er uns ein Gesetz, nach dem wir leben. Er legt das Gesetz der Liebe in unser Herz, dass es ein Herz aus Fleisch, nicht aus Stein ist. So treffend drückt es Ezechiel aus. „Daher sollst du seine Gesetze und seine Gebote, auf die ich dich heute verpflichte, bewahren, damit es dir und später deinen Nachkommen gut geht.“ (Dtn 4,40) Das Gesetz könnte man auch als Lebensregel übersetzen. Wer sich danach hält, dessen Leben wird gelingen. Gott gibt nicht nur diese Lebensregel, sondern er zeigt sich in der

    Weiterlesen
  • Maiandacht

    Die Maiandachten rücken Maria in das Zentrum unserer Aufmerksamkeit. Hier mitten in der Natur ist die Lourdesgrotte von Bisamberg ein besonderer Ort der Ruhe und der Schönheit. Diese zwei Eigenschaften der Ruhe und der Schönheit begegnen uns in den Evangelien, die von Maria berichten: die Verkündigung durch den Erzengel Gabriel, die Geburt in Betlehem, die Hochzeit zu Kana. Hier kann man aber zu Recht einwenden: Ist die Flucht nach Ägypten vor dem herrschsüchtigen Herodes nicht ein Zeichen der Unruhe? Oder wo ist die Ruhe, als Maria und Josef „mit Schmerzen“ den zwölfjährigen Jesus im Tempel suchten? Wer würde die Kreuzigung als einen ruhigen Moment betrachten, wo Jesus unter der Gewalt der Römer und der Hohenpriester litt? Überall dort war Maria

    Weiterlesen
  • Pfingsten 2024

    Jerusalem hatte zur Zeit Jesu etwa 10000 Einwohner. Zu den großen religiösen Festen kamen noch einmal 10000 dazu. Alle verfügbaren Unterkünfte wurden aufgeboten – in Gasthäusern, in Familien, unter offenem Himmel -, um diese große Zahl an Pilgern unterzubringen. Die Apostelgeschichte erwähnt eines dieser Feste im 2. Kapitel, aus dem wir heute gehört haben. Natürlich feierten die Jünger Christi mit, es war ja ihre religiöse Tradition. Sie hatten noch einen anderen Grund zu beten. Jesus Christus hatte sie beauftragt, bleibt in der Stadt, bis ihr den Beistand von oben empfangt. Das Fest, von dem berichtet wird, ist Schawuot: die erste Ernte im Frühjahr, 50 Tage nach dem Paschafest. Gleichzeitig erinnert es an die 10 Gebote, die Mose am Berg Sinai von Gott

    Weiterlesen
  • 7. Sonntag in der Osterzeit B 2024

    Pfingsten feiern wir nächste Woche. Die Tage seit dem Christi-Himmelfahrtsfest sind dem Gebet um den Heiligen Geist gewidmet. Wir nennen diese Zeit „Pfingstnovene“. Novene bedeutet 9 Tage. Was ist der Heilige Geist, um den wir beten? Er ist Gott – „ich glaube an den Heiligen Geist“. Er ist nicht nur etwa ein Teil Gottes oder Sein Werkzeug. Gott ist der Heilige Geist. Johannes schreibt in seinem Brief: „Gott hat uns von Seinem Geist gegeben.“ (1 Joh 4,13) Gott hat sich selbst uns gegeben. Jedes Gebet beginnen wir in Seinem Namen, in Seinem Geist. Jeder Segen ist in Seinem Namen, in Seinem Geist. Was bedeutet der Name Gottes? Mit Namen verbinden wir Personen. Eltern entscheiden für ihre Kinder den Namen. Es ist

    Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
Um und für Priester beten
Klopfen wir an das Vaterherz Gottes und erbitten wir heiligmäßige Priester und Ordensleute!



Beten

Priesterforum in Facebook

Medien

Wir auf <span>Youtube</span>

Wir auf Youtube

Auf YouTube findest Du unsere Katechesen und Kurzvids sowie viele interessante Playlists.

View more
Wir auf <span>Facebook</span>

Wir auf Facebook

Über Facebook hast Du die Möglichkeit, mit uns in Verbindung zu bleiben.

View more
Wir auf <span>Soundcloud</span>

Wir auf Soundcloud

Auf SoundCloud kannst Du unser Hörbuch 100Wunder, verschiedene Katechesen und Predigten anhören.

View more
<span>Samstags newsletter</span>

Samstags newsletter

Wöchentlich senden wir unseren Abonnenten einer E-Mail mit den neuersten Beiträgen unserer Webseite

View more
Materialien <span>Priestertum</span>

Materialien Priestertum

Vorträge, Zeugnisse, Lehramtstexte uam. zur Vertiefung der priesterlichen Spiritualität. Lass Dich einfach inspirieren!

View more

priesterforum.net

Die Plattform für katholische Priester und solche, die es werden wollen. Wir wollen jungen Männern, die eine Priesterberufung spüren, ermutigen.

Wir widmen uns verschiedenen Themen des Glaubens. Vor allem aber der Predigt, dem Wesen des Priesterseins und der Berufungsfindung.

Wir bitten herzlich um Spenden!

Auf sie sind wir angewiesen, um die erforderlichen materiellen Mittel aufbringen zu können. Die Vereinsmitglieder engagieren sich ausschließlich ehrenamtlich. Der Verein Priesterforum ist gemäß Statut nicht auf Gewinn ausgerichtet.

Unser Konto lautet auf:
Priesterforum
AT49 2020 5010 0004 3883

mit uns verbunden bleiben

Samstagnewsletter

 

Joomla!-Debug-Konsole

Sitzung

Profil zum Laufzeitverhalten

Speichernutzung

Datenbankabfragen