Logo neu reinorange_060817.gif

Was sagt Papst Franziskus eigentlich den Diakonen kurz vor ihrer Priesterweihe? Hier finden Sie die Predigten aus den Jahren 2013 bis 2016!

Predigt von Papst Franziskus zur Priesterweihe 2013
Petersdom
Vierter Sonntag der Osterzeit, 21. April 2013

„Eure Lehre sei Nahrung für das Volk Gottes, euer Leben sei Freude und Unterstützung für die Christgläubigen. So baut ihr durch euer Wort und euer Beispiel das Haus Gottes, die Kirche, auf. Ihr sollt Christi Werk der Heiligung fortführen. Durch euren Dienst wird das geistliche Opfer der Gläubigen vollendet in der Einheit mit dem Opfer Christi, das durch eure Hände im Namen der ganzen Kirche bei der Feier der heiligen Geheimnisse in unblutiger Weise auf dem Altar dargebracht wird.
Erkennt also, was ihr tut! Ahmt nach, was ihr vollzieht, damit ihr in der Teilhabe am Geheimnis des Todes und der Auferstehung des Herrn den Tod Christi in eurem Leib tragt und mit ihm im neuen Leben wandelt.“

Hier geht es zur Predigt in voller Länge [LINK].

(Quelle: vatican.va)

Predigt von Papst Franziskus zur Priesterweihe 2014
Vatikanische Basilika
Vierter Sonntag der Osterzeit, 11. Mai 2014

„Da ihr teilhabt an der Sendung Christi, der Haupt und Hirte ist, seid ... – in vertrauensvollem Gehorsam gegenüber eurem Bischof – bestrebt, die Gläubigen in einer einzigen Familie zu vereinen, um sie durch Christus im Heiligen Geist zu Gott, dem Vater, hinzuführen. Habt immer das Beispiel des Guten Hirten vor Augen, der nicht gekommen ist, um sich dienen zu lassen, sondern um zu dienen und um zu suchen und zu retten, was verloren war!“

Hier geht es zur Predigt in voller Länge [LINK].

(Quelle: vatican.va)

 

Predigt von Papst Franziskus zur Priesterweihe 2015
Vatikanische Basilika
Vierter Sonntag der Osterzeit, 26. April 2015

„Liebe Brüder und Schwestern,
diese unsere Brüder und Söhne sind zum Priestertum berufen worden. Es wird uns gut tun, ein wenig darüber nachzudenken, zu welchem Dienstamt in der Kirche sie erhoben werden. Wie ihr ja wisst, ist Jesus, der Herr, der einzige Hohepriester des Neuen Bundes. Aber in ihm ist auch das ganze heilige Volk Gottes ein priesterliches Volk. Wir alle! Doch will der Herr Jesus unter all seinen Jüngern einige von ihnen in besonderer Weise auserwählen, damit sie zum Wohl aller Menschen in seinem Namen das priesterliche Amt in der Kirche öffentlich ausüben und so seine persönliche Sendung des Lehrers, Priesters und Hirten fortführen. ...“

Neugierig darauf, was der Papst weiterpredigte? Hier geht es zur Predigt in voller Länge [LINK].

(Quelle: vatican.va

 

Predigt von Papst Franziskus zur Priesterweihe 2016
Vatikanische Basilika
Sonntag, 17. April 2016

„Seid euch bewusst, dass ihr aus den Menschen auserwählt seid. Auserwählt, vergesst dies nicht! Auserwählt! Und der Herr hat jeden einzelnen von euch gerufen. Aus den Menschen auserwählt und für sie eingesetzt, nicht für mich! Seid schließlich – in vertrauensvollem Gehorsam gegenüber eurem Bischof – bestrebt, die Gläubigen in einer einzigen Familie zu vereinen, um sie durch Christus im Heiligen Geist zu Gott, dem Vater, hinzuführen. Habt immer das Beispiel des Guten Hirten vor Augen, der nicht gekommen ist, um sich dienen zu lassen, sondern um zu dienen und um zu suchen und zu retten, was verloren war!“

Hier geht es zur Predigt in voller Länge [LINK].

(Quelle: vatican.va)

Zitate zum Priestersein

  • Das Stundengebet mit Herz und Mund - und bibelkundig - verrichten (Dir 76)

    Damit die Priester die Bedeutung des Stundengebets vertiefen können, ist es nicht nur erforderlich „die Stimme mit dem betenden Herzen in Einklang zu bringen, sondern auch ‚sich eine reichere liturgische und biblische Bildung‘ anzueignen, ‚zumal was die Psalmen betrifft‘“.Direktorium für Dienst und Leben der Priester, Nr. 76, Stundengebet
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10