Logo neu reinorange_060817.gif

Liturgie

ALS SIE ZU EHREN DES HERRN GOTTESDIENST FEIERTEN UND FASTETEN, SPRACH DER HEILIGE GEIST ... (Apg 13,2a)

Konstitution des Zweiten Vatikanums über die Heilige Liturgie.

Hier geht es zur Liturgiekonstitution [Link]

In der Nummer 10 heißt es:

[Die] Liturgie [ist] der Höhepunkt, dem das Tun der Kirche zustrebt, und zugleich die Quelle, aus der all ihre Kraft strömt. Denn die apostolische Arbeit ist darauf hingeordnet, daß alle, durch Glauben und Taufe Kinder Gottes geworden, sich versammeln, inmitten der Kirche Gott loben, am Opfer teilnehmen und das Herrenmahl genießen. Andererseits treibt die Liturgie die Gläubigen an, daß sie, mit den "österlichen Geheimnissen" gesättigt, "in Liebe eines Herzens sind"; sie betet, daß sie "im Leben festhalten, was sie im Glauben empfangen haben"; wenn der Bund Gottes mit den Menschen in der Feier der Eucharistie neu bekräftigt wird, werden die Gläubigen von der drängenden Liebe Christi angezogen und entzündet. Aus der Liturgie, besonders aus der Eucharistie, fließt uns wie aus einer Quelle die Gnade zu; in höchstem Maß werden in Christus die Heiligung der Menschen und die Verherrlichung Gottes verwirklicht, auf die alles Tun der Kirche als auf sein Ziel hinstrebt.

Hier geht es zur Liturgiekonstitution [Link].

button_evangelium_neu.jpg

gotteslob.jpg

 button praedicatio; Till Magnus Steiner;

 

heiligenlexikon_button.png