Gebet um Priester

rosenkranz - Kopie.jpeg

"Beten hilft immer! Für das Gebet um geistliche Berufung wollen wir uns in unserer Diözese Zeit nehmen. Bis zur Ulrichswoche im Juli wird eine Monstranz, die vom Hl. Papst Johannes-Paul II im Jahr 2004 eigens für diese Bestimmung gesegnet wurde, den Weg durch unsere Diözese nehmen." (Pfarrer Ulrich Lindl)

Hier wird eine Gebetsinitiative für Berufungen vorgestellt, die zwischen 2. Februar und 10. Juli 2017 im Bistum Augsburg stattfindet.

"Wie viel dem Gebet in der Berufungspastoral zuzutrauen ist, zeigen auch die Erfahrungen der US-amerikanischen Bewegung „adoration for vocations“, die bereits Papst Johannes Paul II. vor Jahren ausdrücklich begrüßt und unterstützt hat. Das „Zentrum für Berufungspastoral“ der Deutschen Bischofskonferenz hat in seinem Werkheft 2016 darauf aufmerksam gemacht. So freut es mich, dass wir diese Gebetsinitiative auch in unserem Bistum aufgreifen können." (Weihbischof Florian Wörner)

(Quelle: credo-online.de)

Zitate zum Priestersein

  • Das Stundengebet mit Herz und Mund - und bibelkundig - verrichten (Dir 76)

    Damit die Priester die Bedeutung des Stundengebets vertiefen können, ist es nicht nur erforderlich „die Stimme mit dem betenden Herzen in Einklang zu bringen, sondern auch ‚sich eine reichere liturgische und biblische Bildung‘ anzueignen, ‚zumal was die Psalmen betrifft‘“.Direktorium für Dienst und Leben der Priester, Nr. 76, Stundengebet
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10