Logo neu reinorange_060817.gif

Wie.Priestersein

Ein Videoprojekt.

Herr Pfarrer, was heißt es, geweihter Priester zu sein? 
Himmelskomiker? Sozialarbeiter?
Spiritual Winfried Abel stellt sich der Frage.

Unsere Webseite: priesterforum.net
Wir sind auch auf YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCyOnMp2bHnVAqWr78_lyv5g

* * * * * * *
„Priestersein ist eine Haltung, die die ganze Persönlichkeit ausmacht. 
Man kann es nicht wie einen Rock an den Nagel hängen ... 
Wir können uns nicht davon dispensieren,
dass Christus in uns Gestalt annehmen möchte. 
Das ist natürlich eine gewaltige Herausforderung an unsere Spiritualität. 
Es gibt so eine spirituelle Haltung, die man mit dem Wort Gehorsam umschreiben kann. ... 
Wir sind nämlich weder die Herren der Gemeinde noch über das Wort Gottes. 
Wenn wir nur das verkünden würden,
was wir mit dem Verstand begreifen, 
dann würden wir das Wort Gottes so minimalisieren,
das es kaum noch eine Kraft hat, 
bei den Menschen etwas zu bewirken.
Wenn wir aber das Wort Gottes so verkünden, wie es uns gegeben wird, 
- unverkürzt -
werden wir Membran für die Stimme Gottes werden.
Das kann ich bei Johannes dem Täufer ablesen, 
der ein Membran war
und die gewaltige Wucht des Wortes Gottes 
an die Menschen herankommen hat lassen,
der selbst aber als Mensch so armselig war,
das er im Gefängnis selbst zu zweifeln begann,
ob das alles richtig war, was er getan hat.
Dieser Johannes hat gezeigt,
was priesterliche Spiritualität sein muss:
Selber immer kleiner werden, 
damit Christus immer größer werden kann. ...
Er muss wachsen ... 
dann kann Christus wirklich durchkommen,
sich im priesterlichen Leben offenbaren.“

Zitate zum Priestersein

  • Der Priester im Dienst der Versöhnung Christi (Dir 70)

    Christus hat das sakramentale Werk der Versöhnung des Menschen mit Gott ausschließlich seinen Aposteln und ihren Nachfolgern anvertraut. Priester sind daher nach dem Willen Christi die einzigen Ausspender des Sakramentes der Versöhnung. Sie sind wie Christus gesandt, Sünder zur Bekehrung aufzurufen und durch barmherziges Urteil zum Vater zurückzubringen.

    Direktorium für Dienst und Leben der Priester, Nr. 70, Das Sakrament der Buße, Diener der Versöhnung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
  • 35
  • 36
  • 37
  • 38
  • 39
  • 40
  • 41
  • 42
  • 43
  • 44
  • 45
  • 46
  • 47
  • 48
  • 49
  • 50
  • 51
  • 52
  • 53
  • 54
  • 55
  • 56
  • 57
  • 58
  • 59
  • 60
  • 61
  • 62
  • 63
  • 64
  • 65
  • 66
  • 67
  • 68
  • 69
  • 70
  • 71
  • 72
  • 73
  • 74
  • 75
  • 76
  • 77
  • 78
  • 79
  • 80
  • 81
  • 82
  • 83
  • 84
  • 85
  • 86
  • 87
  • 88
  • 89
  • 90
  • 91
  • 92
  • 93
  • 94
  • 95
  • 96
  • 97
  • 98
  • 99
  • 100
  • 101
  • 102
  • 103
  • 104
  • 105
  • 106
  • 107
  • 108
  • 109
  • 110
  • 111
  • 112
  • 113
  • 114
  • 115
  • 116
  • 117