Logo Feuer 500x300 - Kopie.png

Wohin? Hilfen zur Berufungsfindung

"Habe ich eine geistliche Berufung?"

Hilfestellungen für den eigenen Entscheidungsprozess. Ein Berufungsleitfaden von den Dominikanerinnen in Wien.

Jugendtreffen 2015 - Kopie.JPG(Foto: R. Ibounigg)

Könnte es sein, dass Sie zum geistlichen Leben berufen sind? Sie haben schon einmal daran gedacht, in einen Orden einzutreten, sind aber unsicher, ob es wirklich das Richtige für Sie ist? Folgender Fragenkatalog könnte Ihnen in Ihrem Entscheidungsprozess weiterhelfen. Er ist als Anregung und Hilfestellung gedacht, deckt aber natürlich nicht alle Möglichkeiten ab, da der Berufungsprozess etwas sehr Individuelles ist und für jeden Menschen anders verläuft. ...

Hier geht's zum Berufungsleitfaden [Link].

"Habt keine Angst, auf den Geist zu hören, der Euch zu mutigen Entscheidungen drängt"

people-mother-family-father.jpgvon Papst Franziskus

Bei der Eröffnung des letzten Weltjugendtages in Krakau habe ich Euch mehrfach gefragt: «Können sich die Dinge ändern?» Und Ihr habt gemeinsam ein lautes «Ja!» gerufen. Dieser Schrei entspringt Eurem jugendlichen Herzen, das die Ungerechtigkeit nicht erträgt und sich nicht der Wegwerfkultur beugen will, noch der Globalisierung der Gleichgültigkeit das Feld überlassen will. Hört auf diesen Schrei, der aus Eurem Inneren aufsteigt! Auch dann, wenn Ihr Euch, wie der Prophet Jeremia, der Unerfahrenheit Eures jugendlichen Altes bewusst werdet; Gott ermutigt Euch, dahin zu gehen, wohin Er Euch schickt: «Fürchte Dich nicht [...]. Denn ich bin mit Dir, um Dich zu retten» (vgl. Jer 1,8).

Eine bessere Welt wird auch Dank Euch, Dank Eures Willens zur Veränderung und Dank Eurer Großzügigkeit, aufgebaut. Habt keine Angst, auf den Geist zu hören, der Euch zu mutigen Entscheidungen drängt, bleibt nicht stehen, wenn das Gewissen Euch einlädt, ein Risiko einzugehen, um dem Herrn zu folgen. ...

Hier geht's weiter zum vollständigen Schreiben des Heiligen Vaters: SCHREIBEN DES HEILIGEN VATERS AN DIE JUGENDLICHEN ZUR VORSTELLUNG DES VORBEREITUNGSDOKUMENTS DER XV. ORDENTLICHEN GENERALVERSAMMLUNG DER BISCHOFSSYNODE [LINK]

Woher weißt du, ob du berufen bist?

von Regens Mag. Tobias Giglmayr

Einleitend heißt es:

Jeder Mensch hat eine Berufung. Der Prophet Jesaja schreibt, dass Gott ihn schon im Mutterleib berufen hat (Jes 49,1). Das bedeutet: Gott hat mit jedem Menschen einen Plan. Er möchte ihn auf einen Weg führen, der ihn glücklich macht.

Neben dieser allgemeinen Berufung, die jedem Menschen gilt, gibt es Berufungen für einen besonderen Dienst in der Kirche. Jesus ruft deswegen die Jünger: "Komm, folge mir nach." Und er selbst gibt ihnen einen Auftrag: "Ich werde euch zu Menschenfischern machen". (Mk 1,17). Manche Christen spüren einen solchen Ruf Jesu in sich und wollen deswegen ihr Leben ganz Gott schenken und in den Dienst der Kirche stellen. ...

Hier geht es weiter mit Antworten auf die Fragen Gibt es Zeichen? und Wie bekommst du Klarheit? [LINK]

Ehe und ehelos II

von Bischof Stefan Oster - BnP.

 

Wagt es, glühende Heilige zu sein (Benedikt XVI. an die Jugend)

APOSTOLISCHE REISE NACH DEUTSCHLAND
22.-25. SEPTEMBER 2011
GEBETSVIGIL MIT DEN JUGENDLICHEN
ANSPRACHE VON PAPST BENEDIKT XVI.
Ausstellungs- und Veranstaltungsgelände Freiburg im Breisgau
Samstag, 24. September 2011

Der Schaden der Kirche kommt nicht von ihren Gegnern, sondern von den lauen Christen. Aber wie kann Christus dann sagen: "Die Christen - und damit auch diese schwachen Christen - sind das Licht der Welt"? Vielleicht verstünden wir, wenn er uns zuriefe: "Bekehrt euch! Seid das Licht der Welt! Ändert euer Leben! Macht es hell und strahlend!" Müssen wir nicht staunen, dass der Herr nicht einen Appell an uns richtet, sondern sagt: "Wir sind das Licht der Welt"?!

(Quelle: youtube.com ab Min 7:20)

Weiterlesen ...

Ehe und ehelos

Bischof Stefan Oster - BnP.

 

Begegnung mit den Seminaristen - Ansprache von Papst Benedikt XVI.)

Apostolische Reise nach Deutschland
22.-25. September 2011

"Collegium Borromaeum",
Erzbischöfliches Priesterseminar zu Freiburg im Breisgau
Samstag, 24. September 2011

Papst Benedikt wendet sich bei seiner Deutschlandreise auch den Seminaristen zu. Er findet ermutigende Worte. Außerdem weist er auf einige Schwerpunkte hin, die es auf dem Weg zum Priestertum zu beachten gilt. Resumee: Lesenswert!

HIER geht's zum Text in voller Länge.

Weiterlesen ...

Krise! Lebensentscheidung steht an

Lieber Firmkandidat! Das vorliegende Papier beinhaltet Anregungen, um zur volleren Entfaltung deines Seins zu gelangen – es sind Kriterien für eine gute Lebensentscheidung. Ausformuliert ist es hinsichtlich Berufs- und Ausbildungswahl. Analog gilt es aber auch für andere Fragestellungen: zB. Partnerschaft.
Welche Möglichkeiten gibt es, um meinen Weg zu finden?
Welche Kriterien gibt es, um zu unterscheiden, ob dieser Ausbildungsweg / dieser Beruf / diese Partnerschaft für mich gut ist?
Und: Gott hat einen guten Plan für mich, mehr noch: die beste Berufung.
Wie aber kann ich den Ruf Gottes in meinem Leben vernehmen?

ich bin berufen newman.jpg

Als PDF zum Download:

Weiterlesen ...

Ruf Gottes und Antwort des Menschen – Berufung zum Priester

von Subregens Richard Pirker.

Was nun die Berufung zum Priester betrifft, geht es in dieser Selbstfindung nicht um einen Ego-Trip von Beziehungssingles, schon gar nicht um ein Pilgern in einem vereinsmäßig organisierten traditionellen Wertemilieu, sondern um eine spezifische Antwort auf den Ruf Jesu Christi, der sein Lebensprofil und seine Predigt als Spur vorgibt, worin das eigene Leben sich einzuspuren lernt. Die Fußspur Jesu wird zur bleibenden Messlatte und zur Einladung, dieser Richtung zu folgen. Das macht eine jahrelange Ausbildung erforderlich, ein Anlernen, zwischen eigener Projektion und göttlichem Auftrag zu unterscheiden, einer Haltung, Menschen nicht in Gläubige und Ungläubige zu klassifizieren, sondern als von Christus geliebte Hörer seines Wortes annehmen zu lernen, auch wenn sie mit eisigem Schweigen auf seine Botschaft der Liebe Gottes reagieren. ...

Hier um Artikel in voller Länge (zugleich Quelle)

Da ist was los!
Die Priesterseminare von Graz-Seckau und Gurk-Klagenfurt heißen Interessenten willkommen.
http://priesterseminar.graz-seckau.at/
http://www.kath-kirche-kaernten.at/dioezese/organisation/C2498/ 

Why not Priest - Warum nicht Priester werden?

whynotpriest.org (Deutsch)

ES IST EINE GROSSARTIGE ZEIT UM PRIESTER ZU WERDEN!

Diese Worte von Johannes Paul II. haben eine Gruppe junger, katholischer Seminaristen inspiriert, das Projekt whynotpriest zu starten. Kann ich Priester werden? Wie kann ich herausfinden, ob Gott mich zum Priestertum beruft? Wie ist das Leben im Seminar? Das sind Fragen junger Männer, die mit ihrem Leben etwas Großartiges und Herausragendes tun wollen. Wir möchten ihnen helfen, Antworten auf ihre Fragen zu finden.

Viele junge Menschen haben den Ruf Jesu gehört und sich in das Abenteuer der Nachfolge Jesu gestürzt, sei es als Priester, Ordensleute oder gottgeweihte Männer und Frauen. Sie geben in ihrer jeweiligen Berufung Zeugnis von Freude und Großzügigkeit. Wir möchten Euch von ihrem Weg hin zu Glück und Erfüllung berichten.

Andere junge Menschen befinden sich auch der Suche nach ihrer Berufung. Sie besuchen Priesterseminare, Klöster, Einkehrtage und helfen in der Glaubensweitergabe, um Gottes Plan in ihrem Leben zu erkennen. Geistliche Leiter helfen ihnen dabei. Diese Internetseite bietet zusätzliche Materialien an, um jungen Leuten bei der Berufungsfindung zu helfen.

Es ist eine großartige Zeit, um Priester zu werden. Und was ist mit Dir? Könnte Gott Dich berufen, um Priester zu werden?

Zu Material und Videos: https://www.whynotpriest.org/copy-of-resources-1 

Weiterlesen ...

Glaube erklärt - von Bischof Stefan Oster

STEFAN OSTER SDB, der Bischof von Passau, bietet ein Archiv mit guten Beiträgen über den Glauben: GLAUBEN ERKLÄRT ist die Kategorie auf seiner Homepage betitelt. Der Bischof schreibt und spricht zu verschiedenen Themen. Vieles davon betrifft unsere Berufung(en) als Christen in dieser Welt. Mittlerweile ist die Liste der Artikel und Videos lang geworden!
HIER GEHT'S ZU GLAUBE ERKLÄRT [LINK]

Unbenannt.png

Hier einige Titel:

Weiterlesen ...

Von Gott berufen // Entdecke Deine Berufung in der Kirche

baptised-1431627 - Kopie.jpg

Ich bin berufen,
etwas zu tun oder zu sein,
wofür kein anderer berufen ist.
Ich habe einen Platz
in Gottes Plan,
auf Gottes Erde,
den kein anderer hat.
Ob ich reich oder arm bin,
verachtet oder geehrt
bei den Menschen,
Gott kennt mich
und ruft mich
bei meinem Namen.

John Henry Newman


 Interessiert, einen kirchlichen Beruf einzuschlagen? Hier gibt's Informationen über verschiedene Berufe in der Kirche: https://berufungspastoral-paderborn.de/berufe-der-kirche/ und http://www.canisius.at/berufung/berufung-berufe-konkret

Zum Christsein berufen

Die Berufung als zentrale Kategorie der Perspektive 2014 Ein theologischer Beitrag des AK Berufung der Diözesanstelle Berufungspastoral im Erzbistum Paderborn.

Hier zum Download:

PDF-DOKUMENT [Link]

Das Geschenk der Berufung - Ratio Fundamentalis Institutionis Sacerdotalis (Kleruskongregation, 2016)

Die neue Ausbildungsordnung (Ratio Fundamentalis Institutionis Sacerdotalis) wurde am 8. Dezember 2016 von der Kleruskongregation veröffentlicht. Es geht um die Ausbildung und Formung derer, die zum Weihepriestertum berufen sind.
LINK --> Hier ist das Dokument zu finden: Das Geschenk der Berufung - Ratio Fundamentalis Institutionis Sacerdotalis (Kleruskongregation, 2016) <-- LINK

Eine kurze Einführung in das Anliegen findet sich auf de.radiovaticana.va:

Weiterlesen ...

Zitate zum Priestersein

  • Jesu Kraft - das Gebet (Dir 51)

    All sein [Jesu] tägliches Tun kam aus dem Gebet.

    Direktorium für Dienst und Leben der Priester, Nr. 51, Mit Christus in Gebet verweilen, Das Vorbild des betenden Christus
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
  • 35
  • 36
  • 37
  • 38
  • 39
  • 40
  • 41
  • 42
  • 43
  • 44
  • 45
  • 46
  • 47
  • 48
  • 49
  • 50
  • 51
  • 52
  • 53
  • 54
  • 55
  • 56
  • 57
  • 58
  • 59
  • 60
  • 61
  • 62
  • 63
  • 64
  • 65
  • 66
  • 67
  • 68
  • 69
  • 70
  • 71
  • 72
  • 73
  • 74
  • 75
  • 76
  • 77
  • 78
  • 79
  • 80
  • 81
  • 82
  • 83
  • 84
  • 85
  • 86
  • 87
  • 88
  • 89
  • 90
  • 91
  • 92
  • 93
  • 94
  • 95
  • 96
  • 97
  • 98
  • 99
  • 100
  • 101
  • 102
  • 103
  • 104
  • 105
  • 106
  • 107
  • 108
  • 109
  • 110
  • 111
  • 112
  • 113
  • 114
  • 115
  • 116
  • 117